FAQ#10-Antwort

  • #10 Sie schreiben: «Richter am Amtsgericht Dirk Vogt (SPD) fälscht 2007 Gerichtsprotokoll.» Bitte belegen.

Siehe auch bereits Antwort #07

Die Falsch-Protokollierung am 20.06.2007 der Zeugenaussage des Rechtsanwalts Rudolf Schmidt war nicht die einzige Falsch-Protokollierung in diesem Strafverfahren durch den Richter Dirk Vogt.

Wegen der zahlreichen Falsch-Protokollierungen habe ich beim Amtsgericht Recklinghausen am 06.09.2007 einen 13-seitigen Antrag gestellt, dass Protokoll der Hauptverhandlung zum Verfahren 28 DS 32 JS 569/04 -27/06 zu ändern bzw. zu korrigieren, hier:

http://solarresearch.org/wp/wp-content/uploads/2014/08/20070906_Antrag_Protokoll_Aenderung_ano.pdf

Auf der .pdf-Seite 9 von 13 wird oben als zweites die Falsch-Protokollierung der Zeugenaussage des Rechtsanwalts Rudolf Schmidt von mir dokumentiert:


Das heimlich von mir aufgezeichnete Ton-Protokoll der Zeugenaussage des Rudolf Schmidt, was die Protokollfälschung in diesem wichtigen Punkt belegt, ist hier:

http://www.solarresearch.org/20070620_RA_Schmidt.mp3

Den ablehnenden Beschluss vom 03.12.2007 des Richters Dirk Vogt sehen Sie hier:

http://solarresearch.org/wp/wp-content/uploads/2018/04/AmtsgerReVogt_20071203_Protokoll.pdf

Der Blogtext bei ONLINEZEITUNG24.DE über die „Protokollfälschung durch Recklinghäuser Amtsrichter“ ist hier:

http://www.onlinezeitung24.de/article/274

Wenn Sie (kritische) Fragen zu meiner Antwort #10 haben oder ergänzende Belege benötigen, teilen Sie mir das bitte per Mail mit.


Erstveröffentlichung am 23.04.2018, 07Uhr00
optimiert/aktualisiert am: 23.04.2018, 07Uhr00


         

Informationen über die politisch-motivierten Verfolgungen eines Solarkritikers in Deutschland !!

%d Bloggern gefällt das: