This page was exported from SOLARKRITIK.DE - DIE GEHEIMAKTE HOFFMANN [ http://solarresearch.org/wp ]
Export date: Sun Nov 27 1:26:05 2022 / +0000 GMT

FAQ#13-Antwort



  • #13 Warum ist die Behauptung  im ursprünglichen SRF-Pressetext zu „DIE GEHEIMAKTE HOFFMANN“: „Eine Werbeanzeige habe ihm suggeriert, er könne damit seine Energiekosten mehr als halbieren.„, der bereits bei www.teleboy.ch veröffentlicht wurde, bevor der Text vom SRF korrigiert worden ist, sowohl eine verkürzte als auch historisch und  fach-begrifflich falsche Darstellung der Fakten?






Der Satz im ursprünglichen SRF-Pressetext zu "DIE GEHEIMAKTE HOFFMANN" ...

Eine Werbeanzeige habe ihm suggeriert, er könne damit seine Energiekosten mehr als halbieren."



ist aus vier Gründen  nicht korrekt gewesen:

1.
Die Verwendung des Konjunktivs

...habe ihm suggeriert...



ist faktisch und historisch nicht korrekt, weil die beabsichtigte Suggestion, eine enorme Effizienz der thermischen Solartechnik vorzugaukeln, definitiv eine bewiesene Tatsache ist, die unter dem folgenden Punkt 2 im Detail näher erwähnt und erläutert wird.


2.
Es wurde am 03.02.1998/05.02.1998 ein gerichtliches Gutachten über diese vermeintliche solare Suggestion in der Werbeanzeige in Auftrag gegeben. Ein Gutachten, was die irreführende Suggestion bestätigt, was allerdings von der NRW-Justiz beim LG Bochum und beim OLG Hamm bis heute als wichtiges und relevantes Beweismittel nachweislich unterschlagen wurde. Nähere Informationen und Beweisbelege dazu finden Sie bereits in der Antwort zur Frage F.A.Q #06.


Die Antwort zur Frage F.A.Q. #06 ist Teil der Antworten, die zum Fragenkatalog gehören, den der SRF-REPORTER Simon Christen mir am 11.04.2018 per Mail geschickt hatte ...
... und die ich ihm auf 31  .pdf-Seiten und eben auch in diesem F.A.Q. auf diesen Webseiten detailliert beantwortet habe und leider macht das SRF aus diesen definitiven Fakten immer noch einen Konjunktiv. Was soll man davon halten?


3.
Die damalige solare Täuschung basierte nicht nur auf dieser Werbeanzeige vom 19.01.1996, sondern auch auf zahlreichen damals vorgelegten  Solarverkaufsprospekten, wobei ein Prospekt besonders hervorzuheben ist, weil in diesem Prospekt auf Seite 3 die nahezugleiche Schema-Grafik wie in der Werbeanzeige auftaucht, unter der dann noch zusätzlich die drei Worter zu lesen stehen:





Solaranlage zur Raumheizung



Obwohl in der Werbeanzeige vom 19.01.1996 diese drei Worte fehlen, dokumentiert doch die im Solarverkaufsprospekt verwendenten zusätzlichen drei Worte "Solaranlage zur Raumheizung" unter der Schema-Grafik, wie die Werbeanzeige vom 19.01.1996 damals zu interpretieren und aufzufassen war.


In der folgenden Beweisabbildung von der Seite 3 des damaligen Solarprospektes wurden die drei Worte "Solaranlage zur Raumheizung" von mir zusätzlich mit zwei roten Pfeilen zur Verdeutlichung kenntlich gemacht:

Das vollständige 4-seitige PARADIGMA-Solarprospekt aus dem Jahr 1996, was damals auch explizit den Aufkleber des Solarverkäufers besass, wurde von mir zusätzlich mit hellblauen Ovalkreisen versehen, um die markanten Stellen der solaren Effizienz-Suggestion deutlich zu machen.


Zusätzlich belegt auch der Kostenvoranschlag des Marler Solarverkäufers vom 15.03.1996, der auch nachweislich Bestandteil des Kaufvertrages vom 01.10.1996 gewesen ist, dass der Marler Solarverkäufer mir definitiv eine 7,5qm² bzw. 6,5m² Solarkollektoranlage incl. solarer Raumheizungsunterstützung verkauft hat.


4.
Die Verwendung des Begriffs

...Energiekosten...



ist fachbegrifflich ungenau, weil eine thermische Solaranlage defacto nur angeschafft wird, um Heizwärmekosten in einem Haushalt einzusparen. Die Verwendung des ungenauen Begriffs "Energiekosten" würde auch die Kosten für "Strom" beinhalten, aber die Stromkosten in einem Haushalt steigen sogar durch den Einsatz einer thermischen Solaranlage, weil die ständig betriebsbereite elektrische Solarsteuerung und auch die verwendeten und ebenfalls viel laufenden Wasserpumpen bei einer thermischen Solaranlage Strom benötigen und verbrauchen. In wieweit diese Stromkosten der Solarthermieanlage die Veringerung der Heizwärmekosten wieder kompensieren und egalisieren, ist eine andere, in der medialen Öffentlichkeit größtenteils ebenfalls verschwiegene Geschichte des "solaren Schwindels".


Deshalb muss der SRF-Pressetext vollständig korrekt lauten:




Eine Werbeanzeige und die damaligen Solarprospekte haben ihm suggeriert, er könne damit seine Heizwärmekosten mehr als halbieren.



Der faktisch-falsch verwendete Konjunktiv durch das Wort "hätten" ist bis heute (Stand: 11.12.2018, 7:00) im SRF-Pressetext zu "DIE GEHEIMAKTE HOFFMANN" enthalten und nicht korrigiert worden.


Wenn Sie ergänzende Belege zu diesem F.A.Q. #13 benötigen oder sonst Fragen zu meinen Antwort-Schilderungen haben, teilen Sie mir das Bitte per per Mail mit.







Erstveröffentlichung am 11.12.2018, 14Uhr00
optimiert/aktualisiert am: 11.12.2018, 18Uhr27
Post date: 2018-12-11 14:00:25
Post date GMT: 2018-12-11 13:00:25
Post modified date: 2018-12-11 18:27:58
Post modified date GMT: 2018-12-11 17:27:58
Powered by [ Universal Post Manager ] plugin. HTML saving format developed by gVectors Team www.gVectors.com